Facebook – Das kannst du machen, ohne Geld auszugeben!

​Mit dem neuen Algorhythmus zwingt Facebook dich als Seitenbetreiber, mehr Anzeigen zu schalten, damit ​deine Facebookseite überhaupt noch ​potentielle Kunden erreicht. Doch welche Möglichkeiten hast du bei Facebook, wenn du kein Geld investieren möchtest? Wir haben ein paar Tipps für dich. 

More...

Vor Kurzem haben wir über den neuen Algorhythmus bei Facebook gesprochen und welche Änderungen das für die organische Reichweite deiner Facebookseite mit sich bringt. Wir haben dir erklärt, wie du bei Facebook Anzeigen schalten kannst, die dir auch wirklich was bringen. Daraufhin kamen viele Mails und Kommentare von euch, dass es doch trotzdem ein paar Möglichkeiten geben muss, ​auch ohne Geld auszugeben etwas zu erreichen. Natürlich gibt es die, auch wenn sie um einiges mehr Arbeit und Geduld erfordern, weil die Ergebnisse nicht sofort sichtbar sind. 

Hier also unsere Tipps für deine Facebookseite, ohne Geld zu investieren:

​Poste regelmäßig interessante Beiträge

​Auch wenn du erst wenige Fans hast und nicht besonders viele Reaktionen auf deine Posts bekommst, solltest du regelmäßig interessante Beiträge veröffentlichen. Tue so, als würdest du schon eine ​wundervolle Community haben, die sich engagiert und einbringt. Am Anfang fühlt es sich immer so an, als würde man mit sich selbst sprechen, was ein bißchen komisch ist. Aber wer deine Seite besucht, wird ​auf diese Art schnell merken, wie toll es ist, deiner Seite zu folgen. 

Achte auf eine gute Mischung der Beiträge und poste nicht immer nur Werbung. Überlege, was deine Fans interessieren könnte und poste Beiträge, die einen Nutzen (Mehrwert!) haben oder unterhaltend sind. Nur ca. ​15 % deiner Posts sollten einen werblichen Inhalt haben. Der Rest sollte lustig, informativ oder einfach nur Zeitvertreib sein. Wichtig ist aber, dass die geposteten Inhalte auf deine Zielgruppe passen und ​sich auf das Thema deiner Facebookseite beziehen. 

Wenn du Blogs und Beiträge anderer Websites oder Facebookseiten postest, ist das zwar schön, aber bedenke, dass du damit den Traffic auf die Seiten der anderen leitest und nicht auf deine eigene. Sieh deshalb zu, dass du auch auf deiner eigenen Website interessante Beiträge veröffentlichst, welche den Traffic zu dir bringen. Nur dann kannst du langfristig auch Geld verdienen. Postest du zu viel von anderen Seiten, schiebst du quasi denen die Euros in die Tasche.

Suche dir ein paar gute Kooperationspartner, die du durch Teilen ihrer Beiträge unterstützt und die im Gegenzug auch gern deine Beiträge teilen. So könnt ihr euch gegenseitig helfen.

​Binde deine Fans ein

​Antworte auf Kommentare zu deinen Beiträgen, frage nach der Meinung deiner Fans und interagiere mit deiner Zielgruppe. Wichtig ist, dass du am Ball bleibst und deinen Fans zeigst, dass du für sie da bist und dich für sie interessierst. Nur wer langfristig die Erfahrung macht, dass es sich lohnt, mit deiner Seite zu interagieren, wird das auch weiterhin tun. Außerdem zeigt es Leuten, die das erste Mal auf deiner Seite sind, dass dir deine Fans wichtig sind. Auf Dauer wirst du also die Interaktionen mit deinen Seitenbeiträgen steigern und mehr und mehr Menschen erreichen. 

Was sich als besonders wirksam erwiesen hat ist, wenn du deine Freunde und Familie bittest, die Beiträge deiner Seite zu kommentieren und zu teilen. Hier kommt es darauf an, wie schnell das passiert. Am besten sollten innerhalb einer Stunde nach dem Veröffentlichen deines Posts so viele Leute wie möglich liken, kommentieren und teilen. Sprich deshalb konkret deine persönlichen Freunde an, teile ihnen mit wann du postest und bitte sie, dir zu helfen, indem sie mit deinem Post interagieren. Am besten ist es, wenn sie liken, kommentieren UND den Beitrag teilen. So steigst du in der Wertung bei Facebook und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass deine Beiträge auch in den Newsfeeds anderer Leute gezeigt werden. 

Schaue regelmäßig, wer deine Beiträge liked. Wenn du für deine Seite den Business Manager einrichtest, kannst du auch sehen, ob die Leute, die deinen Beitrag geliked haben, bereits Fan deiner Seite sind. Ist das nicht der Fall, kannst du sie mit einem einfachen Klick dazu einladen. Besonders bei Posts, die viel geteilt wurden, kannst du so immer mal wieder ein paar Fans generieren.

​Kommentiere in Gruppen und auf anderen Seiten

​Am besten folgst du mit deiner Seite anderen Facebookseiten, die eine ähnliche Zielgruppe ansprechen. Kommentiere dort regelmäßig als Seite oder teile Beiträge, die auch für deine Fans interessant sein könnten. So ziehst du nicht nur die Aufmerksamkeit der Seitenbetreiber auf dich, die sich vielleicht mit Kommentaren und Shares deiner Beiträge bedanken, sondern erreichst auch die Fans der jeweiligen Seite. Diese schauen eventuell aufgrund deines Kommentars auch mal bei dir vorbei und hinterlassen ein Like oder werden sogar Fan. 

Wenn du in Gruppen aktiv bist, kannst du hin und wieder auch mal mit Hinweis auf deine Facebookseite unter Beiträgen kommentieren, wenn es thematisch passt. Aber übertreibe es nicht und mach keine aggressive oder zu offensichtliche Werbung. Das kommt weder bei den Gruppenmitgliedern noch bei den Admins gut an und es kann sein, dass dein Post gelöscht wird oder du sogar aus der Gruppe fliegst.

​Steter Tropfen höhlt den Stein

​Wenn du dir unsere Tipps zu Herzen nimmst, wirst du mit Sicherheit nicht über Nacht zum Facebook-Star. Aber wenn du dich täglich ein paar Minuten so engagierst, wirst du auf Dauer einen Zuwachs an Fans und Interaktionen feststellen. Und dafür musst du kein Geld ausgeben, sondern nur ein wenig Zeit investieren.

Wenn es dann irgendwann soweit ist, dass du ein Werbebudget zur Verfügung hast (auch wenn es Anfangs nur ein kleines ist), kannst du anfangen, Anzeigen zu schalten und auf den ersten organischen Erfolgen aufbauen. Auch bei der Anzeigenschaltung ist es wichtig, dass du mit einem Plan vorgehst. ​Am besten tastest du dich langsam auch mit kleinem Budget an das Thema heran​. Und bei Fragen oder wenn du Hilfe benötigst, melde dich gern bei uns. Wir stehen dir gern beratend zur Seite.


​Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit befreundeten Hundternehmern und folge uns bei Facebook und Instagram. Wenn du ab sofort keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, dann melde dich gleich noch für unseren Newsletter an. Und wenn du Fragen  oder Anregungen zu dem Thema hast oder uns einfach nur von deinem Hundternehmen erzählen möchtest, dann kommentiere unter dem Beitrag oder schicke uns eine Mail. Wir freuen uns über jede Nachricht!

Folge uns
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
584