Kooperationen mit Bloggern und Micro Influencern

​Influencer Marketing ist in aller Munde und vor allem auf ​Social Media Netzwerken (insbesondere Instagram) zu finden. Dabei geht es häufig in erster Linie um die Anzahl der Followers, die ein Influencer hat. Warum das allein aber nicht ausschlaggebend für eine erfolgreiche Kampagne ist und du mitunter bei "kleineren Accounts" besser aufgehoben bist, verraten wir dir im folgenden Beitrag.

More...

​Micro Influencer nennt man sie neuerdings, denn sie haben zwar weniger Followers als die großen Accounts, können dafür aber mit einer wesentlich höheren Interaktionsrate (Engagement Rate) punkten. Meist widmen sie sich thematisch einem ganz bestimmten Thema und sprechen so eine relativ kleine, aber feine Zielgruppe an. Die Rede ist von Bloggern!

Blogger schreiben meist über ihr persönliches Hobby, ihre Ansichten und Lieblingsthemen. Im Gegensatz zu den großen Influencern, die manchmal für fast alles Werbung machen, auch wenn es null Authentizität besitzt, suchen Blogger nach qualitativen und empfehlenswerten Produkten, die thematisch zu ihrem Blog passen. Wenn eine Kooperation nicht passt, wird es eben sein gelassen oder Produkte werden auch einfach mal aus Überzeugung (statt aus monetären Gründen) empfohlen. Die Zielgruppe, die du durch die Blogger ansprechen kannst, ist zwar kleiner, dafür aber um einiges qualifizierter. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Leser wirklich für dein Angebot und deine Produkte interessieren, ist nämlich um einiges größer. 

​Engagement Rate

​Nicht die potentielle oder tatsächliche Reichweite von Posts ist entscheidend für den Erfolg einer Kampagne, sondern vielmehr die Engagement Rate - also die Art und Intensität, in der User mit dem Beitrag interagieren. Und genau deshalb lohnt sich für dich die Zusammenarbeit.

Studien haben herausgefunden, dass die Engagement Rate sinkt, je höher die Anzahl der Followers ist.

< 1.000 Followers = 8%
1.000 - 10.000 Followers = 4%
10.000 - 100.000 Followers = 2,4%
> 1.000.000 Followers = 1,7%

Gerade, weil Blogger zumeist eine geringere Reichweite haben, sind sie in den sozialen Netzwerken auch schwieriger zu finden. Hier empfiehlt es sich je nach Branche, über die gängigen Suchmaschinen zu gehen, denn was die SEO angeht, sind viele wahre Spezialisten.

Bloggern geht es nicht um die reinen Follower-Zahlen, sondern ihnen ist der direkte Kontakt zu ihren Lesern und der Austausch mit ihnen wichtiger. Je mehr Kommentare, Likes und Shares du auf einem Blog findest, desto enger ist die Bindung zwischen Blogger und Leser. Diese Bindung basiert auf teilweise jahrelangem Vertrauen und spricht für die Inhalte des Blogs. Bei Kooperationen mit solchen Bloggern färbt das positive Image auch Stück für Stück auf deine Marke oder dein Hundternehmen über. Außerdem folgen Leser häufig den Empfehlungen vertrauenswürdiger Blogger und kaufen wahrscheinlich bei dir ein, wenn der Blogger dein Produkt empfohlen hat.

Kooperierst du beispielsweise mit einem Blogger, der 5.000 oder 10.000 Leser monatlich hat und speziell über artgerechte Hundeernährung schreibt, wirst du damit mehr Erfolg haben, als mit einem großen Influencer, der allgemeine Beiträge zu Haustieren postet. 

​Social Influencer haben ein Problem

​Der Begriff Influencer Marketing hat in den letzten Jahren ganz schön gelitten. Viele Influencer haben durch allgemeine, nicht passende und manchmal auch lächerliche Kooperationen massiv an Glaubwürdigkeit verloren. Die großen Influencer schaufeln sich praktisch durch reine Geldgier ihr eigenes Grab, weil sie zu wenig authentisch und zu leicht vergleichbar und ersetzbar sind. 

Worauf es nämlich wirklich ankommt, ist nicht die Reichweite, sondern Relevanz und Glaubwürdigkeit. Und hier haben besonders Hundeblogger anderen einiges voraus. Denn statt pauschal zu jeder Kooperation Ja und Amen zu sagen, schauen sie sich genau an, für welche Produkte sie Werbung machen und für welche nicht. Diese müssen oft zum Thema des Blogs passen und für die jeweilige Nische relevant sind. Das ist genau der Grund, warum ihre Leser sie als Experten schätzen und ihren Empfehlungen vertrauen. 

​Vorteile von Kooperationen mit Micro-Influencern

​Neben der höheren Glaubwürdigkeit hast du bei Bloggern auch noch weitere Vorteile. Zum Beispiel den geringen Streuverlust deiner Kampagne, der mit der geringeren Reichweite und der Fokussierung auf das spezielle Thema einher geht. Darüber hinaus lassen sich faire Vergütungen und Honorare aushandeln. Hier musst du für Werbung im Vergleich zu klassischen Medien meist keine hohen Summen zahlen. Viele Blogger, sind gern bereit, ihren Lesern Produkte vorzustellen, wenn sie im Gegenzug die Produkte behalten dürfen, ein Gewinnspiel veranstalten oder ihren Lesern Rabattgutscheine zur Verfügung stellen können.

Aber Qualität hat auch ihren Preis, deshalb solltest du nicht automatisch davon ausgehen, dass du deine Kooperation kostenlos bekommst. Auch gute Fotos/Videos machen und einen ansprechenden Text schreiben, kostet Zeit und sollte entsprechend vergütet werden. Bei Bloggern bewegt sich dieses Honorar derzeit im drei- bis vierstelligen Bereich. 

​Interesse an Kooperationen?

​Du möchtest gern eine Micro Influencer Kampagne für dein Hundternehmen ausprobieren? Oder bist du Blogger und hast Interesse an spannenden Kooperationen mit Marken und Produkten? Dann schreib uns eine Mail. Wir haben eine Datenbank mit wundervollen Hundebloggern, die immer an neuen und qualitativ hochwertigen Produkten Interesse haben. Gern helfen wir bei der Vermittlung. Sprich uns einfach an!


​Hast du bereits Erfahrungen mit Blogger-Kooperationen gemacht? Dann kommentiere unter dem Beitrag und lass uns deine Meinung wissen. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn gern mit befreundeten Hundternehmern und folge uns bei Facebook und Instagram. Wenn du ab sofort nichts mehr verpassen möchtest, abonniere gern auch unseren kostenlosen Newsletter. Dann kommen wir ca. alle zwei Wochen persönlich in deiner Mailbox vorbei und berichten über aktuelle Hundternehmer-Themen, Aktionen und Gewinnspiele. Willkommen im Rudel. 

Folge uns
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

Diese Website sammelt Nutzerdaten. Diese Daten werden genutzt, um eine personalisiertere Nutzererfahrung zu gewährleisten und zu tracken, wo Sie sich auf der Website bewegen.  Dabei halten wir uns streng an die europäischen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie das zukünftige Tracking Ihrer Daten verbieten möchten, wird in Ihrem Browser ein entsprechendes Cookie gesetzt, das ein Jahr gültig ist. Ich stimme zu, ablehen
644