Aktuelle Änderungen bei Facebook

Wie du sicher schon mitbekommen hast, hat Facebook mal wieder etwas an der organischen Reichweite für Seiten geschraubt. Die unbezahlte Form der Reichweite, die ohnehin schon relativ niedrig war, sinkt nun gegen Null. Wenn du in Zukunft noch deine Fans und Kunden erreichen möchstest, musst du fit für die Anzeigenschaltung bei Facebook werden. Im folgenden Beitrag zeigen wir dir, wie du auch mit kleinem Budget viel erreichen kannst. 

More...

​Bei Facebook wird es immer schwieriger deine Fans und Kunden wirklich noch ohne Anzeigenschaltung zu erreichen. Das neue Update sorgt dafür, dass vermehrt Posts von Familie und Freunden in der Timeline der Nutzer angezeigt wird, nicht mehr so viel die Seiten. Diese müssen für Reichweite nun Anzeigen buchen, da führt kein Weg mehr herum.

​Viele Hundternehmer haben aber das Problem, dass Facebook-Anzeigen teuer scheinen und wenig bringen. Auch mir ging es lange Zeit so. Bis ich mich dran gesetzt habe und mich mit Hilfe eines Online Trainers weitergebildet habe. Dieser Trainer heißt David Seffer und hat gerade zu den aktuellen Änderungen bei Facebook ein kostenloses Webinar (*Werbung) gegeben, in dem er sehr anschaulich erklärt, welche Schritte notwendig sind, um erfolgreiche Facebook-Anzeigen-Kampagnen zu erstellen. 

Die wichtigsten Inhalte dieses Webinars möchte ich hier für dich kurz wiedergeben. Du kannst dich aber auch kostenlos für ​das ca. einstündiges Webinar bei dem Facebook-Experten David Seffer anmelden und es dir ganz anschaulich ​und ausführlich erklären lassen.

​Neue Regeln für Facebook-Werbung

In der Folge dieser Änderungen wird voraussichtlich auch der Preis für Facebook-Anzeigen steigen. Wer weiterhin sichtbar bleiben möchte, wird quasi gezwungen, Anzeigen in dem sozialen Netzwerk zu schalten. Doch auch die Konkurrenz wird das tun, was heißt, dass aufgrund der steigenden Nachfrage ​die Zielgruppen und Keywords härter umkämpft sein werden. ​

Die gute Nachricht ist: Facebook hat seine Anzeigenoptionen optimiert und nimmt dir nun mehr Arbeit ab, als jemals zuvor. Da auch Facebook daran Interesse hat, dass deine Anzeigen funktionieren, sind die Statistiken und Optionen um eines umfangreicher geworden. Facebook hilft dir sozusagen, die optimalen Ergebnisse für dein Hundternehmen zu erzielen. ​

​Ein falsches Anzeigenziel ist der Hauptgrund für das Scheitern deiner ​Facebook-Kampagne!

​So ​erstellst du Facebook-Anzeigen richtig:

  • lege mindestens vier unterschiedliche Zielgruppen an
  • je Zielgruppe erstellst du vier unterschiedliche Varianten deiner Anzeige (verschiedene Bilder und Texte)
  • dein Werbebudget verteilst du auf alle Zielgruppen
  • starte dabei am besten mit 5,00 € pro Tag, so bekommst du nach ​2-3 Tagen verlässliche Statistiken zur Performance
  • optimiere deine Anzeigen: lösche ​schlecht laufende und verteile das Budget auf die Anzeigen, die besser​e Ergebnisse erzielen

​Richtiger Anzeigenaufbau

​Wie deine Anzeige aufgebaut ist und ob sie deine Zielgruppe anspricht, ist natürlich am wichtigsten. Facebook hilft dir nur durch Statistiken, Anzeigen selber schreiben kann es noch nicht. Folgender Anzeigenaufbau übermittelt die wichtigsten Informationen und regt den Nutzer an, deine Anzeige anzuklicken:

  • beschreibe im Anzeigentext ein Problem, das deine Zielgruppe hat und stelle Fragen
  • das Anzeigenbild gilt als wichtigster Klickfaktor: kontrastreich, Augen direkt in die Kamera und nur wenig Text (max. 20%)
  • Baue eine Handlungsaufforderung (Call to Action) im Anzeigentitel ein
  • in der Textvorschau der Anzeige sollte ein Mehrwert/Nutzen angekündigt werden

​Welches Marketingziel?

​Lass auf jeden Fall die Finger vom Marketingziel "Fan-Aufbau"! Das ist wirklich rausgeschmissenes Geld, denn wie oben schon beschrieben, erreichst du ohnehin fast kaum noch Fans durch deine organische Reichweite. Wenn du mit deiner Anzeige also die Anzahl der Fans erhöhen willst, zahlst du für Followers, die deine Posts ​gar ​nicht sehen. Es sei denn, du schaltest dafür dann auch wieder eine Anzeige.

Die Anzeigenziele "Traffic" und "Conversion" werden von Facebook optimiert und von David Seffer empfohlen. Ich persönlich habe mit "Interaktionen" auf Blogbeiträge beim Lieblingsrudel letztes Jahr am meisten erreicht. Meine Posts wurden mehr geliked und kommentiert, ich bekam mehr Besucher auf die Website und ein paar neue Fans jeden Tag. Noch dazu konnte ich alle, die meine Posts geliked haben einladen, auch Fan der Seite zu werden.Da kommt es also ganz drauf an, was du bewerben möchtest und wie deine Ziele lauten. 

Du musst ein bißchen rumprobieren, was für deine Zielgruppe und Anzeigenziele am besten funktioniert. Probiere aus mit kleinen Tagesbudgets und optimiere, so dass deine Investition sich auszahlt.

​Videos werden auch bei Facebook immer beliebter

​Alle Welt spricht von Videos! Egal, ob professionell mit Kamerateam, als Erklärvideos oder zwischendurch mit dem Smartphone - die Timeline ist schon jetzt zu gefühlten 80% mit Videos vollgepackt. Es ist davon auszugehen, dass dieser Trend auch in den nächsten Jahren anhält. Videos sind einfach leichter verdaulich, kurzweilig und unterhaltend. Deshalb sind sie die ideale Plattform, um wichtige Informationen über dein Hundternehmen auf unterhaltsame Art deiner Zielgruppe näher zu bringen. 

​Videos werden bis zu 1.200% öfter geteilt, als Fotos und Statusmeldungen zusammen. 

Mit Videos kannst du außerdem perfekt dein Hundternehmen vorstellen und sie zum Markenaufbau nutzen, indem du:

  • ​Gesicht zeigst und deinem Hundternehmen Persönlichkeit gibst
  • deinen Zuschauern einen Blick hinter die Kulissen gewährst
  • Vorteile oder Einsatzmöglichkeiten deines Produktes zeigst
  • zu relevanten Themen deine Zuschauer unterrichtest
  • ​Neuerungen und Verbesserungen ankündigst

Wenn du also für deine Anzeigen sogar Videos produzierst, ist dir ein Vorsprung sicher.


​Das sind erst einmal die wichtigsten Änderungen bei Facebook, die du bei deiner Anzeigenschaltung beachten solltest. Das Webinar, aus dem ich diese Änderungen habe, ist ca. eine Stunde lang und spricht im weiteren Verlauf noch über einige neue und sehr interessante Werbeformen auf Facebook. Wenn dich das interessiert, kannst du dir hier deinen kostenlosen Platz im Facebook-Webinar (*Werbung) buchen. 

​Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit befreundeten Hundternehmern und folge uns bei Facebook und Instagram. Wenn du ab sofort keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, dann melde dich gleich noch für unseren Newsletter an. Und wenn du Fragen  oder Anregungen zu dem Thema hast oder uns einfach nur von deinem Hundternehmen erzählen möchtest, dann kommentiere unter dem Beitrag oder schicke uns eine Mail. Wir freuen uns über jede Nachricht!

Folge uns
Click Here to Leave a Comment Below
Facebook Hacks für Hundternehmer: Strategien & Ideen – Hundternehmer Reply

[…] hast, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. In vorherigen Artikeln haben wir bereits über Anzeigenschaltung bei Facebook gesprochen, dir aber auch verraten, was du tun kannst, ohne Werbebudget zu investieren. Im Social […]

Leave a Comment:

Diese Website sammelt Nutzerdaten. Diese Daten werden genutzt, um eine personalisiertere Nutzererfahrung zu gewährleisten und zu tracken, wo Sie sich auf der Website bewegen.  Dabei halten wir uns streng an die europäischen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie das zukünftige Tracking Ihrer Daten verbieten möchten, wird in Ihrem Browser ein entsprechendes Cookie gesetzt, das ein Jahr gültig ist. Ich stimme zu, ablehen
658