27 Tipps, wie du dein Leben selbstbestimmt gestaltest

​​Du bist unzufrieden und möchtest etwas verändern in deinem Leben, aber du hast das Gefühl, kein Verständnis von deinem Umfeld zu bekommen? Du weißt nicht wie du anfangen kannst oder dir fehlt einfach der Mut, deinem eigenen Weg zu folgen? D​u kannst​ ​die Weichen für eine glückliche Zukunft ​jederzeit stellen, ohne dabei gleich dein ganzes Leben ​umzukrempeln. I​m folgenden Beitrag ​gibt es ​27 ​Tipps für ​ein selbstbestimm​tes Leben.

More...

​Wenn du beruflich oder privat in einer Sackgasse steckst, solltest du dir die Zeit nehmen, dir selbst ein paar Fragen zu stellen. Und ehrlich auf diese antworten. Am besten nimmst du dir etwas zu schreiben, schaltest alle Ablenkungen ab (außer vielleicht entspannende Musik im Hintergrund) und nimmst dir Zeit, die Gedanken und Ideen sprudeln zu lassen.

​Ich persönlich bin ein Fan ​von Notizbüchern, weil sie meinen Gedanken den passenden Rahmen geben. Ich nutze seit einer Weile das Leuchtturm 1917 Bullet Journal (Werbung), aber es gibt noch viele weitere Produkte auf dem Markt. Wähle ein Material und Design, das dir gefällt, denn nun nehmen wir dein Leben unter die Lupe. Und dem solltest du einen würdigen Platz geben!

Hier sind unsere Tipps, wie du dein Leben auf Kurs hältst und dabei deine privaten und beruflichen Ziele erreichst:

  1. ​Finde heraus, in welchen Bereichen deines Lebens du unzufrieden bist. Welche Schritte können zu einer Verbesserung deiner Situation führen? Dann nehme sie in Angriff. Das bedeutet wahrscheinlich, dass du das sichere Terrain deiner Komfortzone verlassen musst und das macht dir vielleicht Angst. Aber nur so kannst du wachsen, also fang einfach an!
  2. ​Versuche, dich selbst möglichst objektiv zu betrachten. Finde heraus, wie du in bestimmten Situationen reagierst und lerne dich ​besser kennen. Wie kommst du rüber, wenn du mit anderen agierst? Hier kann dein Hund dir übrigens super helfen, denn er spiegelt dein Verhalten meist. Gefällt dir, was du siehst? Wenn nicht, ändere es!
  3. Identifiziere deine größten Stärken und schreibe auf, wo du sie in deinem Beruf einsetzt. Je häufiger du Punkte findest, wo deine Talente und Neigungen zur Geltung kommen, desto glücklicher und erfüllter fühlst du dich wahrscheinlich. Wenn du das Gefühl hast, es sind zu wenige, dann solltest du etwas ändern.
  4. Hast du Angst, deine Meinung zu sagen oder vor anderen zu sprechen? Da hilft nur Vorbereitung und Übung. Je häufiger du ​übst, desto sicherer wirst du​. Gib dir vorher kurz einen kleinen Pep Talk und dann wird das schon.
  5. Achte darauf, dass du genug Schlaf bekommst. Experten empfehlen 8 Stunden pro Tag, aber im Endeffekt liegt es immer auch am persönlichen Bedürfnis. Ich kenne das, wenn man gerade nur so sprüht vor Ideen. Dann reichen manchmal auch 4 oder 5 Stunden. Im Durchschnitt solltest du aber darauf achten, dass du ausreichend schläfst. Das hält dich mental auf der Höhe, du bist streßresistenter und deine Entscheidungen sind besser überlegt.
  6. Kümmere dich um dich selbst! Vergrabe dich nicht tage- oder wochenlang hinter deiner Arbeit oder sozialen Verpflichtungen, sondern schaffe Momente, in denen du ganz bei dir sein kannst. Dazu gehören auch kurze Pausen bei der Arbeit.
  7. Setze dir Meilensteine und Ziele! Wo möchtest du dich persönlich und beruflich weiterentwickeln? Welche Schritte sind dazu nötig? Setze dich persönlich dafür ein, dass du deine Ziele auch erreichst und warte nicht auf andere.
  8. "Wer schreibt, der bleibt", hat mein erster Chef immer gesagt. Schreibe deine Ziele und Träume auf. Damit setzt du ein Zeichen an dich selbst.
  9. Habe immer und überall dein Notizbuch griffbereit und halte dort deine Ideen fest, egal wie abwegig und verrückt sie zunächst klingen. Wenn du um 4 Uhr morgens mit einer großartigen Idee aufwachst, schreib sie sofort auf. Sonst ist sie am nächsten Morgen garantiert weg. Eine leere Seite im Notizbuch regt außerdem die Kreativität an.
  10. Wenn du dich überfordert, überlastet oder gestresst fühlst, nimm eine kurze Auszeit für dich. Erinnere dich an einen besonders schönen Moment oder gehe eine Runde Gassi mit deinem Hund. Ein Szenenwechsel, Bewegung und frische Luft wirken sich ​positiv auf unsere Kreativität aus.
  11. Geh keine Kompromisse ein, wenn es um deine Ansichten, Meinungen und Ziele geht. Das heißt nicht, dass du den Gegenüber nicht respektieren und seine Meinung akzeptieren solltest. Man muss sich nur nicht gleich von jedem beeinflussen lassen.
  12. Bleibe neugierig und lerne so viel du kannst. Lese Bücher, hole dir Downloads oder nimm an Webinaren zu bestimmten Themen teil. Im Internet gibt es so viele Möglichkeiten, etwas zu lernen und besser zu werden. Nutze sie!
  13. Schreibe ab und an eine nette Nachricht an jemanden, der dir viel bedeutet. Am besten handschriftlich.
  14. Stehe zu deinen Träumen. Sei nicht zu stolz oder ängstlich, am Anfang kurzfristige Nachteile dafür in Kauf zu nehmen. Langfristig gesehen wirst du persönlich und geschäftlich davon profitieren.
  15. Höre auf Berater und Mentoren, die aus deiner Branche kommen. Lerne aus den Erfahrungen anderer und sichere dir damit einen Vorsprung für dein Hundternehmen. Immerhin musst du nicht die gleichen Fehler machen und kannst dir so oft Zeit und Geld sparen.
  16. Setze dir Deadlines. Damit definierst du einen bestimmten Zeitraum für das Erreichen deines Ziels und kannst in kleinen Schritten darauf hinarbeiten. Unterteile große Aufgaben in möglichst viele kleine Schritte. Dann übersiehst du die Details nicht und bist motiviert, weil du schneller voran kommst.
  17. Sei authentisch und enthusiastisch! Es hilft nichts, sich zu verstellen. Sei einfach du selbst. Das ist das, was deinem Hundternehmen den Charme verleiht und deine Kunden an dir lieben.
  18. ​Bevor du anfängst, visualisiere dir das gewünschte Endresultat. Nur mit einem klaren Ziel, zu dem du dich ​schriftlich bekannt hast, wirst du den nötigen Fokus aufbringen, ​es zu erreichen.
  19. ​Ändere deinen Weckton und ersetze ihn mit einer Playlist deiner Lieblingssongs. Nichts ist so wichtig, wie ein guter Start in den Tag. Steh etwas früher auf, damit dir die morgendliche Hektik erspart bleibt.
  20. Frage dich im Laufe des Tages immer mal wieder, ob dich deine derzeitige Tätigkeit bei dem Erreichen deines Ziels weiter bringt. Wenn nicht, solltest du versuchen, diese Aufgaben abzugeben. Du bist der Motor, der dein Leben und deine Firma antreibt. Du solltest dich darauf konzentrieren, wo deine Stärken liegen!
  21. Schaue weniger Fernsehen! Lies statt dessen lieber ein Buch oder lerne etwas über ein Thema, das dich begeistert. Sich passiv berieseln lassen mag ja zum "Abschalten" super sein, aber man kann auch anders seine Batterien wieder aufladen.
  22. Plane Abends bereits deinen nächsten Tag und plane die kommende Woche bereits am Ende der vorherigen. So hast du immer das Wichtigste im Kopf und einen guten Überblick. Ich persönlich habe ein Leuchtturm 1917 Bullet Journal (Werbung), das mir sehr dabei hilft, meine Ideen und Projekte zu ordnen und umzusetzen.
  23. Eins muss man im Leben auf jeden Fall verstehen: Misserfolge sind unvermeidbar und nur ein weiterer Schritt zum Erfolg. Viele haben Angst, sich überhaupt zu bewegen und dabei möglicherweise eine falsche Entscheidung zu treffen. Sie befürchten, dass andere Leute schlecht über sie reden. Aber was kümmert es den Wolf, was die Schafe sagen, oder? 😉
  24. Hab Selbstvertrauen und gestalte deine Umwelt so, wie sie dir gefällt. Man muss das Leben nicht immer bierernst nehmen und darf auch mal ein bißchen spielerisch ​damit umgehen. Sei dankbar für all die guten Dinge in deinem Leben. Das macht dich glücklich und gibt dir Energie, weiter an deinen Träumen zu arbeiten.
  25. Setze Prioritäten und gebe deinem Leben Bedeutung. Hilf anderen, setze dich für sie ein und mach die Welt ein Stückchen besser. Geld und Statussymbole mögen kurzfristige Glücksgefühle bringen, sind langfristig gesehen aber auch Auslöser für Sinnkrisen. Gebe deinem Leben einen übergeordneten Sinn, dann fühlst du dich wirklich eins mit dem Universum.
  26. Lasse Emotionen zu und beobachte dich in diesen Situationen. Lerne, was Liebe, Trauer, Schmerz und Freude sind.
  27. Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter. Simpel, aber wahr!

​Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit befreundeten Hundternehmern und folge uns bei Facebook und Instagram. Wenn du ab sofort keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, dann melde dich gleich noch für unseren Newsletter an. Und wenn du Fragen  oder Anregungen zu dem Thema hast oder uns einfach nur von deinem Hundternehmen erzählen möchtest, dann kommentiere unter dem Beitrag oder schicke uns eine Mail. Wir freuen uns über jede Nachricht!

Folge uns
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

Diese Website sammelt Nutzerdaten. Diese Daten werden genutzt, um eine personalisiertere Nutzererfahrung zu gewährleisten und zu tracken, wo Sie sich auf der Website bewegen.  Dabei halten wir uns streng an die europäischen Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie das zukünftige Tracking Ihrer Daten verbieten möchten, wird in Ihrem Browser ein entsprechendes Cookie gesetzt, das ein Jahr gültig ist. Ich stimme zu, ablehen
650